In Hamburg gibt es eine Arbeitspflicht im Gefängnis. Das ist zwar im Grunde Zwangsarbeit, für die Gefangenen aber von Vorteil, da der Großteil eine Arbeitsstelle bekommt,

dadurch Kontakte zu anderen Gefangenen erhält, eine Tagesstruktur und z.T. besondere Fertigkeiten erlernt. Ohne diese Arbeitspflicht müsste der Vollzug keine Arbeitsplätze stellen und die Inhaftierten würden mehr Zeit untätig verbringen

Eine Anfrage der Linken legt offen, welche Betriebe in den Hamburger Justizvollzugsanstalten für geringe Stundenlöhen produzieren lassen: Wer produziert im Gefängnis?

 

Suche

Mitglied werden

Der Landesverband Hamburger Straffälligenhilfe e.V. freut sich jeder Zeit über neue Mitglieder, egal ob Privatperson oder Organisation.
Nur gemeinsam sind wir stark.

Unser Mitgliedsantrag für Einzelpersonen.

Unser Mitgliedsantrag für Organisationen.

 

Was uns bewegt

Erstattung der Fahrtkosten zur JVA
Eine Klägerin, die ALG II bezog, hatte über einen längeren Zeitraum ihren Lebensgefährten in einer Justizvollzugsanstalt besucht. Sie bat das

Weiterlesen ...

Sozialpädagoge (w/m/d) Sozialpädagoge (w/m/d) als Übergangsmanager in der Straffälligenhilfe
Integrationshilfen e. V. Verein für Straffälligen- und WohnungslosenhilfeHamburgFestanstellung

Weiterlesen ...

Weihnachtspakete für Gefangene Packen Sie Weihnachtspakete für Gefangene!
Wir suchen wieder Menschen, die Weihnachtspakete für Gefangene packen! Denn nie fühlen sich Menschen im Gefängnis so einsam wie zu den Feiertagen,

Weiterlesen ...

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.