Infomaterial zum Thema Straffälligenhilfe

Ob Broschüre oder PDF-Datei: hier finden Sie Infomaterial zu verschiedenen Belangen der Straffälligenhilfe, um die zur Verfügung stehenden PDF-Dateien oder Word-Dateien zu downloaden brauchen Sie nur auf das entsprechende Symbol zu klicken.
Diese Downloads sind nur eine Auswahl interessanter Dateien dar. Die Downloads sind vom Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffälligenhilfe e.V., dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales.

Dann rufen Sie uns an unter 040 300 33 75 - 20.

Oder schreiben Sie uns eine Email: lhs@straffälligenhilfe-hamburg.de

Der Landesverband Hamburger Straffälligenhilfe hat zum mit Spannung erwarteten Referentenentwurf des Resozialisierungs- und Opferschutzgesetzes in Hamburg Stellung genommen. Dabei werden sowohl allgemeine Anmerkungen gemacht als auch zu einzelnen Paragraphen Stellung bezogen.

Thesenartig sind hier die Vorschläge und Erwartungen des Landesverbands Hamburger Straffälligenhilfe e.V. an ein Hamburgisches Landes-Resozialisierungsgesetz dargestellt und anschließend jeweils kurz begründet. 

 

Gesellschaftliche Integration, soziale Teilhabe und aktiver Opferschutz Zum Resozialisierungsbegriff in der Diskussion um ein Landesresozialisierungsgesetz für Hamburg - Anmerkungen aus der Praxis.

Stellungnahme des Landesverbands Hamburger Straffälligenhilfe e.V. zu den politischen Plänen einer Vollzugsgemeinschaft Hamburg/Schleswig-Holstein im Bereich Jugendvollzug und Frauenvollzug.

 

Zurzeit wird in Hamburg die Verlegung des Jugendstrafvollzuges geprüft. In seiner Stellungnahme verweist der Landesverband Hamburger Straffälligenhilfe e.V. auf bedenkenswerte Punkte und plädiert grundsätzlich für einen Verbleib in Hamburg.

 

Bei Haftantritt, aber auch bei Entlassung stellen sich für Inhaftierte und deren Angehörige viele Fragen, insbesondere zu den Möglichkeiten der Existenzsicherung. Der Wegweiser informiert Betroffene darüber, welche staatlichen und sonstigen Hilfen es gibt, welche Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sein müssen und an wen man sich im Bedarfsfall wenden kann.

Dieser Leitfaden bietet Fachkräften im Justizvollvollzug und der Freien Straffälligenhilfe gute Anregungen, wie Kinder und andere Angehörige unterstützt werden können, mit der schwierigen Lebenssituation umzugehen.

Wenn Ihre Haftentlassung bevorsteht oder Sie schon entlassen worden sind und keine(n) Bewährungshelfer(in) haben: Nehmen Sie uns in Anspruch! Sprechen Sie mit uns! Fragen Sie uns!

Dieses Faltblatt informiert über Ausstattung, Lage und spezielle Angebote der Übernachtungsstätten sowie über die Vermittlungsstellen der Schlafplätze. Enthalten sind auch Anfahrtsbeschreibungen und Lagekarten der Gemeinschaftsunterkünfte.

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK